UNIVERSITÄT KAISERSLAUTERN 2018-03-08T22:32:11+00:00

Universität Kaiserslautern

Die Forschungsgruppe MVT untersucht die einzelnen Kernschritte der Verfahren, bei denen Partikel zum Einsatz kommen, beispielsweise die Reduzierung oder Separation nach Größe bei skalenübergreifenden Systemen. Der Kompetenzbereich reicht von der Betrachtung der Partikel-Mikromechanik bis hin zur Untersuchung makroskopischer Effekte auf Labor- und Industrieebene. Neben experimentellen Studien werden skalenübergreifende Phänomene modelliert und numerisch simuliert.

Im Rahmen des Projekts PowderReg werden die dispersen Stoffsysteme zum besseren Verständnis der Fließeigenschaften feiner Partikel und der Partikelsysteme einer tiefgreifenden Analyse unterzogen. Dazu gehört auch die experimentelle und numerische Analyse der Bogenbildungsprozesse im Inneren von Silos und Bunkern. Die Auswirkungen der Anwendung von kontrollierter Vibration auf das Auslaufverhalten von Silos werden ebenfalls beurteilt.

mehr Infos :

UNI-KL
ZURÜCK
NÄCHSTER